Stress - unterschätzter Krankheitserreger

Ein Spaziergang in der Natur, eine Wanderung in dem Bergen, fernab von Lärm, Telefonläuten und drängeln......

Wie oft genießen sie es?

Nutzen sie die Möglichkeiten der Ruhe und Entspannung die ihnen Ihr Leben bietet, oder sind sie so erschöpft und ausgelaugt, dass sie sich einfach fallen lassen und über einen Fernsehabend "abschalten".

Finden Ihre Gedanken Ruhe, oder kreisen sie Tag und Nacht in Ihrem Kopf herum?

 

Fast täglich begegnen mit Menschen, die laufend mit Krankheiten oder dauerndem "kränkeln" zu tun haben. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass ganz  viele immer dann kränkeln oder krank werden, wenn sich der persönliche Stress erhöht. Man hat gute Chancen das zu ändern und seine Gesundheit zu verbessern, indem man beginnt abzuschalten und sich täglich eine "persönliche Auszeit" gönnt. Ob es 20 Minuten oder 2 Stunden sind, hängt immer von den einzelnen Personen ab. Viele benötigen jedoch bei Einstieg in diese persönliche Entspannungszeit Hilfe. Man sollte es sich wert sein, sich selbt jeden TAG -  Zeit zu schenken.....

Viele verschiedenen Möglichkeiten stehen zur Auswahl. Eine schnelle Kurzmeditation in der Pause, Atemübungen, "Ablenkungsmanöver" für den Geist bis hin zur Entspannung bzw. Tiefenentspannung mit Hypnose.

Wer es jedoch nicht schafft, sich alleine für einen längeren Zeitraum von seinen Gedanken zu lösen, seinem Gehirn eine Ruhephase zu schenken, dem rate ich, sich Hilfe zu holen. Man kann es lernen. Angeführte Meditationen erleichtern es dem Kopf abzuschalten. In einer fremden Umgebung lässt es sich außerdem leichter abschalten. Keine bekannten Stimmen und Geräusche die einen wieder aus der Tiefe holen. Alleine das Wissen ich DARF jetzt einige Zeit nicht erreichbar sein - kann schon eine wundervolle Entspannung auslösen....

Gönnen Sie sich diese so einfache aber so wirkungsvolle "MEDIZIN"

Kommentar schreiben

Kommentare: 0