Fang das Licht...

Es hat mir so gut gefallen, das Bild, dass zeigt wie man mit seinen Händen das Licht einfangen kann...

Aber fängst du das Licht auch mit deinem Herzen ein? Trägst du DEIN Licht nach draußen?

Eine alte Redewendung sagt - "sein Licht unter den Schemel stellen" und das sagt wohl aus, wenn es jemanden an Selbstbewusstsein mangelt.

Selbstbewusstsein = sich selbst bewusst sein

Sich selbst kennen  - und das eigene ICH leben

Wer nicht sich selbst leben kann, aus welchen Gründen auch immer, der strahlt auch kein Licht nach außen. Sein inneres Licht verkümmert, weil es unterdrückt wird. Der Mensch beginnt zu leiden, meist mit einem lachenden Gesicht, weil wir es ja so gelernt haben. Weil uns diese Muster ja jahrelang vorgelebt wurden und sich uns richtig "eingebrannt" haben in unsere Seelen. Unser Handeln und unser tägliches Tun ist geprägt von Anpassung und von Exisenzangst. Wenn man Angst hat ausgegrenzt zu werden weil man "anders" ist. Weil man Angst hat das man den Job verliert wenn man sich nicht anpasst- Stimmt doch oder?

Diese Beispiele könnte ich noch unglaublich lange so fortsetzen.

Jedoch zeigt mir meine Erfahrung, dass wenn man einmal mit einem Gespräch beginnt, bei jedem einzelnen, sehr rasch das Wissen um seine eignen Blockaden kommt. Die meisten wissen ganz genau warum sie ihr Selbstbewusstsein klein halten. Warum sie tun, was sie tun - oder eben NICHT

Natürlich kann man selten von heute auf morgen sein Leben ändern und das Leben führen, von dem man träumt. Hängen da ja die Menschen am eigenen Leben. DIE, die man liebt. Partner, Kinder, Familie, Freunde, der Job, das Haus, die Eigentumswohnung....

Gesetzte mit Schulpflicht und Regeln im Zusammenleben, der Job, der die Lebenserhaltungskosten deckt, all das scheint wie ein Panzer unsere eigene Entwicklung zu blockieren.

Ich bin auch kein Verfechter des radikalen Umbruchs, aber wer beginnt sich zu lösen

das eigene Sein > seinen Wünschen gegenüber stellt und sich einen Weg zurechtlegt, welcher als Ziel die positive Selbstverwirklichung hat - ja der hat nach meiner Erfahrung gute Chancen wieder glücklich und gesünder zu werden.

Leider führen Probleme in Leben auch zu gesundheitlichen Einschränkungen und nicht selten zu schweren Krankheiten. Es gibt mittlerweile viele Studien, die das wissenschaftlich belegen.

Erinnern sie sich doch an die Zeit der "Schmetterlinge im Bauch" des ersten verliebt seins...

Konnte uns da irgendetwas umhauen - wie schwebten, wir waren wie in Trance und jeder der uns kannte konnte diese Veränderung sehen. Ein Strahlen begleitete uns 24 Stunden lang - bis zu dem Moment wo es zum Alltag wird, wo Socken am Boden stören beginnen, wo die (un)Ordnung am Schreibtisch des Kollegen plötzlich stört... . WARUM ist das so? WARUM lassen wir da zu?

Wenn wir etwas wirklich so toll finden, kann das denn von einer Minute zur anderen wirklich so anders werden?

Ich spreche nicht davon, dass dich zum Beispiel dein Gegenüber kränkt oder beleidigt. NEIN ich spreche von den Veränderungen ohne wirklich sichtbaren Grund.

Ist es nicht so, das wir sehr oft auch selbst daran Schuld haben. Werden wir nicht unzufieden - weil, nicht mehr Dankbar über das was wir haben, sondern jammern , um das, was wir (noch) nicht haben?

Und das bezieht sich nicht nur auf die Partnerschaft, NEIN, das bezieht sich auf Job, auf Familie, auf das ganze Leben.

In meinen diversen Ausbildungen habe ich gelernt zu erkennen wie wichtig bewusste Dankbarkeit für den Selbstwert ist. Wie stark Selbstliebe den Umgang mit meinem Umfeld beeinflusst, aber vor allem das Erkennen dessen, wie wenig ich mir selbst eigentlich wert war. Vollkommen unbewusst habe ich mich so stark in den Hintergrund drängen lassen, dass mein inneres Licht ganz klein war, ganz versteckt im hintersten Winkel meiner Seele....

Ich hatte das Glück einen Weg zu finden, Menschen zu treffen, die mir zeigten wie ich mich selbst wiederfinden konnte.

Heute helfe ich selbst anderen Menschen und jedes positive Feedback bestätigt mir diesen Weg. So kann ich heute wieder mit einer unglaublichen innernen Zufriedenheit durch mein Leben gehen, Hindernisse aus dem Weg räumen und mit fordernden Situationen rasch im Reinen sein. Natürlich sind die Herausforderungen auch in meinem Leben da, aber mit einer anderen Sichtweise geht es einfach leichter....

Ich wünsche allen die tapfer bis hierher gelesen haben den klaren Blick auf die eigenen Bedürfnisse und die Einsicht, Hilfe anzunehmen, andere Wege zu gehen, NEIN sagen zu lernen.... - es ist kein leichter Weg, aber das was danach kommt ist einfach wundervoll.

Ein sonniges Leben voller Wärme, Freude und Liebe wünscht dir

Isabella

Kommentar schreiben

Kommentare: 0