Hollunder - die Apotheke des kleinen Mannes

 Egal, ob Tee´s, Säfte oder Räucherungen - der Holler wie er bei uns genannt wird , steckt voller Kräfte, die zu nutzen uns vollkommen kostenfrei zur Verfügung stehen.

An Waldrändern, in Gärten und sogar in Parks ist der Strauch so stark verbreitet, dass ein sammeln der Blüten im Mai/Juni oder der reifen Beeren im Herbst fast jedem gelingen sollte.

Wenn die Blüte alle Knospen geöffnet hat, ist sie bereit geerntet zu werden.

 Egal ob als Süßspeise in Pfannkuchenteig getaucht, getrocknet um als Tee bei Fieber und Erkältungskrankheiten eingesetzt zu werden oder als erfrischender Holler Saft oder Holler Sekt die Flüssigkeitszufuhr im Sommer abzudecken - mit jedem Essen, Trinken und genießen tun wir unserem Körper GUTES!

Dank dem Internet steht jedem Interessierten eine Vielzahl von Rezepten und Anregungen zur Verfügung, welche es nur umzusetzen gilt.

 

Wenn dann ein Strauch mit eher unbelasteter Umgebung ausgesucht wurde, genügt ein Korb, eine Schere und etwas Geschick um die Blütendolden zu holen.

Als Energetikerin empfehle ich jedoch sich bei dem Strauch zu bedanken, dafür das er seine Fülle mit uns teilt. Ich sehe es nicht als selbstverständich an, dass wir nur nehmen und nichts geben. Ein Dankeschön sollte es uns schon wert sein. Ebenso sollte die Ernte achtsam vorgenommen werden. Zuerst wähle ich eine Blüte aus, dann schneide ich sie ab. Nicht abschneiden und wegwerfen weil sie nicht in das Bild der perfekten Blütendolde passt. So achtsam geerntet, kann sich die volle Wirkung und Kraft der Natur entfalten.

mehr lesen 0 Kommentare

Weltuntergang und andere Aufreger.....

Terror, Kriege, Angstberichte..... Kein Tag vergeht, ohne das es nicht mindestens eine Schreckensmeldung gibt. Aus meiner Neugierde heraus habe ich auch einige Newsletter abonniert, welche ich nutze um mich zu informieren, Neues zu erfahren usw.

Den letzten Blog, welchen ich abbonierte, habe ich umgehend wieder gelöscht!

Allen Ernstes, wenn auf einem Blog nur Seher interpretiert werden, welche wissen wann die Welt untergehen wird, das 2017 bis 2020 alles im Chaos versinken wird und wir uns nur fügen können.... ICH MUSS EUCH sagen - lest so etwas nicht!

mehr lesen 0 Kommentare

der Weg der Erkenntniss...

Der Weg der Erkenntnis, der meine zumindest ist gerade wieder mal voller Aktivität. **grins

 

Daher entschuldigt bitte wenn ich nicht regelmäßig schreibe. Ich habe aus noch nicht ganz erkennbaren Gründen einen Job angenommen. Es geschah aus einem ganz positiven Bauchgefühl heraus und es wird zu einer echten Lerneinheit. Mit meinen 57 Jahren lerne ich gerade so viel über mich, wie in vielen Jahren zuvor nicht......


mehr lesen 0 Kommentare

Hausräucherungen - raus mit schweren Energien

Ich hatte sehr gute Lehrmeister in meinen Basisausbildungen und wie du weißt bin ich immer noch am weiter lernen…

Es gibt unglaublich viel Verschiedenes und ich habe für mich die Methoden gefunden, die für mich auch stimmig sind.

 

Ich verwende bei meinen Räucherungen hochwertiges,  energetisch reines Räucherwerk aus bekannter Quelle und verbinde es mit einheimischen Kräutern, Wurzeln und Harzen.

 

Eine einfache Räucherung kannst auch du mit ein wenig Basiswissen jederzeit durchführen.

Das jedoch was ich da mache, ist eine energetische Reinigung, die jede Zelle des Hauses erfasst, auch die Menschen und Tiere die darin wohnen.

mehr lesen 0 Kommentare

Tagebuch Gewichtskontrolle Jänner 2017

Juhu - Gewicht gehalten.....

 

 

wie man sich doch freuen kann wenn man nichts abgenommen hat und sein Gewicht "NUR" gehalten hat......

 

Wird wärmer draußen - bald kommen die Lebensgeister zurück *grins*

wir hören uns - tschüüüüüüüs

 

0 Kommentare

Tagebuch Gewichtskontrolle - Woche 14 (1.Woche im Jahr 2017)

Woche 14

 

es war ein zögerliches hervorholen der Waage 

 

Aber was ich erlebte - ich konnte es kaum glauben...

Die Waage - ich schob das schon seit Tagen vor mir her...

Irgenwie war ich mir wirklich nicht sicher ob ich es tun sollte - VERDRÄNGUNG - kennt ihr das?

mehr lesen 0 Kommentare

Rauhnächte, Jahreswechsel & "gute Vorsätze"

Das Glück im Hufeisen fangen und festhalten... diese Erinnerung an meine Kindheit begleitet mich noch heute. Ich muss oft schmunzeln was alles in mir verankert ist. Auf der einen Seite sprach man von "Aberglauben" den es Gott sei Dank nicht mehr gibt und auf der anderen Seite suchte man vierblättrige Kleeblätter und trug sie in der Brieftasche spazieren :-)

Jetzt wo wir immer näher an den Jahreswechsel rücken - hat wohl jeder so sein eigenes Ritual.

Seit einigen Jahren habe ich für mich begonnen in dieser Zeit das "Alte" abzuschießen und das "Neue" zu begrüßen.

Es ist für mich ein wichtiger Punkt geworden, denn es bedeutet für mich das Leben bewusst erfahren!

mehr lesen 5 Kommentare

Ich wünsche Euch ein friedliches und wundervolles Weihnachtsfest

fröhliche Weichnachten
fröhliche Weichnachten
mehr lesen 0 Kommentare

Terror - es gibt keine Worte dafür....

für die Opfer von Berlin und für den Frieden
für die Opfer von Berlin und für den Frieden
mehr lesen 0 Kommentare

magischer Herbstspaziergang.....

Natur im Herbst

Die Natur zeigt es uns vor - loslassen, in die Ruhe kommen wäre so wichtig für Körper und Geist....

mehr lesen 0 Kommentare

Tagebuch Gewichtskontrolle - Umstellung von Tag auf Woche....

Tag 22 - Umstellung auf Wochenberichte:  (also 4. Woche)

Heute war Waage Tag - 98 kg - aber klar doch - ich bin 56 Jahre alt, habe einen "eingeschlafenen" Stoffwechsel, kann wegen meiner Knie-; und Rückenprobleme im Moment auch nicht wirkliche Bewegung machen - So bin ich, nachdem ich mich selbst an der NASE genommen habe mit 2,5 kg Abnahme in knapp 4 Wochen - doch noch zufrieden. Es ist das alte Muster meines Denkens was sich da in mir wieder breit macht. Denn der Kopf möchte 5 kg die Woche los werden.

So dachte ich auch zuerst die CD nicht mehr als Unterstützung zu brauchen - ja aber es geht halt leichter damit. Wenn Katrin in Innsbruck ist - werde ich einen Termin machen, um noch einmal die Hypnose zu genießen. Ich denke meine Muster benötigen zum Auflösen noch Hilfe. Ich muss nicht "stark" sein und es alleine schaffen - das Muster, das ich mein ganzes Leben bisher immer gelebt habe. Das ich gelebt habe, weil ich es so gelernt habe...

mehr lesen 0 Kommentare

Krankheiten & Symptome, Ursachen und Wirkung

 

Symptome und Krankheiten, ob Burnout oder Migräne, Bluthochdruck oder Bandscheibenvorfall, Krebs oder Parkinson, Darm-, Haut- oder Herzbeschwerden oder die "normale Grippe" – sie alle enthalten eine Botschaft unserer Seele an uns, die wir verstehen können und ein Geschenk, das wir auspacken können. Sie wollen uns aufwecken aus einem Leben der Un-Bewusstheit und Unliebe und fordern uns auf, aus den ‚alten Mustern‘ des Kämpfen und Anstrengens, des  Aufopferns und  sich Sorgen machen, dem Unterdrücken der Gefühle und dem Verrat am eigenen Herzen auszusteigen und die Schöpferverantwortung für unser Leben zu übernehmen.

Sie wollen nicht bekämpft, sondern verstanden werden, damit wir die Ursachen erkennen, unseren Körper als besten Freund lieben lernen und seine Selbstheilungskräfte – neben sinnvoller medizinischer Unterstützung – voll aktivieren und nutzen können. Ärzte sind ein wichtiger Bestandteil von Heilung und meiner Meinung nach unverzichtbar... Doch nicht der Arzt trägt die Verantwortung für unsere Gesundung, NEIN - jeder trägt diese Verantwortung für sich selbst! Zu jeder ärztlichen Diagnose gehört meiner Meinung nach ganz Selbstverständlich die Frage ** was will mir mein Körper damit sagen** selbst ein Sturz bei dem man sich blaue Flecken holt, soll uns etwas sagen....

Inspiriert zu diesem Beitrag hat mich eine Veranstaltungseinladung von Robert Betz - einem Verfechter dieser These. Ich selbst habe nach einem Burnout ENDLICH damit begonnen wieder auf meine innere Stimme zu hören und seither meine Lebensqualität maßgeblich gesteigert. Immer wieder höre ich ** aber das nützt ja nichts** - Dazu kann ich nur sagen - es gibt es nicht das WUNDER das viele sich von einer Sitzung, von einem "einmal in sich hinein hören" erwarten. Du musst den Weg gehen und gehen und gehen.

mehr lesen 0 Kommentare

Mein (vorläufiger???) Ausstieg aus dem Facebook

Ja, wie kommt es dazu? Es war eine Entscheidung die eigentlich schon recht lange in mir selbst gereift war. Aber in einer gewissen Abhängigkeit von den Informationen und dem irren Glauben daran sonst nicht mehr mit dabei sein zu können, hörte ich meine innere Stimme nicht wirklich.

Bei einer Sitzung mit meiner persönlichen Heilerin wurde mir dann aber sehr schnell klar, dass gewisse Sympthome nur deshalb bestanden, weil ich (ob ich es wahrhaben wollte oder nicht) schon ganz schön abhängig war vom Facebook.

 

 

mehr lesen 0 Kommentare

Wie alles begann....

Wie alles Begann!

 

1960 hineingeboren in diese Welt, eine riesen große Liste an Aufgaben im Gepäck, Lerneinheiten für das Wachsen am Leben. Wenn es heißt wir haben es uns vor der Geburt selbst ausgesucht, mag es auch stimmen, heute würde ich davon vielleicht ein wenig weniger mitbringen :-)

 

SCHERZ - natürlich war jede dieser Lerneinheiten in meinem Leben wichtig. Wichtig, denn heute bin ich ein Resultat dessen was ich alles aus den Situationen mitgenommen und gelernt habe. Ich konnte vieles bewältigen.

 

Oft denke ich - mein Gott, da bin ich ja auch schon durchgegangen.

 

 

 

Ja und dann tut der Gedanke daran nicht mehr weh, weh im Herzen oder das schale Gefühl das sich oft noch im Bauch entwickelt wenn man an eine Situation denkt. Ja wenn das alles weg ist, dann ist diese Situation gut gelöst, aufgearbeitet und bereinigt.

 

Aber natürlich ging das nicht von heute auf morgen. Aber ich denke das es einfach ganz wundervolle Geschenke sind die wir das erhalten. Sehr oft in Form von Menschen die in unser Leben treten und uns auf einen anderen Gedanken bringen oder vielleicht auch die Form von Hilfe anzubieten haben die wir gerade benötigen. Hilfe auf dem Weg zum eigenen Wachstum, zu einer Entwicklungsstufe die wir anstreben, meist unbewusst, aber stetig darauf hin arbeiten.

 

Oft sehen wir aber vor lauter Wald die Bäume nicht!

 

Wie sehr habe ich die Menschen bewundert die scheinbar mühelos durch ihr Leben gehen, unbeeindruckt von dem was im Außen geschieht. Immer genügend Geld in der Tasche, erfolgreich und mit vielen Freunden.....

 

Meist ist es aber dann auch nur diese eine Momentaufnahme die es so erscheinen lässt - einfach und mühelos. Wenn man dann mit diesen Menschen ein Gespräch von Herz zu Herz führt, dann kommt es meist an den Tag. Dann erzählen sie wie mühsam auch ihr Weg war oder auch ist. Oft ist der Schein größer als die Realität. Wie das kommt - ganz einfach - weil sie das besitzen was wir uns vielleicht wünschen! Sehr oft haben sie dann aber genau den selben Eindruck im umgekehrten Sinne :-)

mehr lesen 0 Kommentare